Template: category-interkulturelle-paedagogik.php

Integrationskurse

Diversität = Bereicherung

Karin Fischer

Eine Sprache zu lernen, heißt immer auch, sich mit der Kultur eines Landes auseinanderzusetzen. So simpel dieser Satz klingt, so kompliziert ist die Umsetzung. Insbesondere dann, wenn die Lernenden einen völlig anderen kulturellen Hintergrund haben, wie es z. B. in deutschen Integrationskursen der Fall ist.

Nonverbale Kommunikation

Die Kunst des Verneigens

Jörg-Manfred Unger

Vor Corona: In Frankreich begrüßt man sich mit Küsschen auf die Wangen, in Deutschland gibt man sich die Hand. In vielen asiatischen Kulturen verneigt man sich weiterhin – auch in Schule und Universität.

AbiBac auf Réunion

Tor nach Europa

Ortwin Ziemer

2003 regte die damalige Schulrätin für Deutsch auf Réunion, Christiane André, die Einführung des AbiBac in ihrem Übersee-Departement an. Zwei Jahre später begann am Lycée Leconte de Lisle in St-Denis der erste AbiBac-Jahrgang der Insel.

Jugendbegegnungen

Arbeit beim Partner

Julian Gassner

Das deutsch-französische Jugendwerk DFJW fördert mit seinem Programm „Arbeit beim Partner“ junge Berufstätige in der deutsch-französischen Jugendarbeit. Als sogenannter AbPler habe ich ein Jahr beim Bureau International de Liaison et de Documentation (BILD) in Paris verbracht – mit Dienstreisen u. a. an den Bodensee und nach Berchtesgaden.

Vorbereitung aufs Studium

Mehr als nur ein Sprachkurs

Julian Gassner

Wer sich für ein Studium an einer französischen Hochschule entscheidet, sollte auch über die entsprechenden Fremdsprachenkenntnisse verfügen.

Trinationales Studium

Grenzenloses Lernen

Henrike Beverungen

Der Studiengang International Business Management Trinational wird gemeinsam von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Lörrach, der Université de Haute Alsace Colmar und der Fachhochschule Nordwestschweiz Basel angeboten und führt nach dreieinhalb Jahren zum Abschluss an allen drei Hochschulen.

Schüleraustausch

Außerschulische Begegnungen

Wulf Conrad

Außerschulische Jugendbegegnungen inspirieren und beleben den klassischen Schüleraustausch. Was bei der Gesellschaft für übernationale Zusammenarbeit (GÜZ) und dem Bureau International de Liaison et de Documentation (BILD) seit Jahrzehnten die Jugendarbeit prägt, hat seit langem auch einen positiven Einfluss auf deutsch-französische Begegnungen im schulischen Kontext.

1 2