Template: category.php

9. Kunst

Den Anfang machte Saint-Organ

Mariella Hutt

In Deutschland oft als Kinderbücher belächelt, in Frankreich Kult: Fast jeder Dritte liest hier Comics. Mit ein Grund, 2020 als nationales Jahr des Comics auszurufen, als Année nationale de la Bande Dessinée. Wegen der Corona-Krise wurde es bis 2021 verlängert.

Kulinarik

Leichte Kost

Jörg-Manfred Unger

Das Porträt eines jungen Kochs der französischen Schriftstellerin Maylis de Kerangal, eine Liebeserklärung an Frankreichs Köche, Kochkunst und Gastronomie, liegt in deutscher Übersetzung vor.

Guy de Maupassant

Vielschreiber und Frauenheld

Arne Ulbricht

Wirklichkeit trifft auf Fiktion: Das exzessive Leben des Schriftstellers und Journalisten Guy de Maupassant (5. August 1850 bis 6. Juli 1893) im Frankreich des Fin de Siècle als biografischer Roman.

Yves Klein

Das deutsche Abenteuer

Robert Fleck

Yves Klein (1928-1962), der Maler monochromer Bilder und Anthropometrien, verdankt einen Großteil seines weltweiten Ruhms vor allem Deutschland, wo er das ganz große Publikum erreichte.

Fotografie

Hautnah

Adrienne Rey

Die deutsch-französische Fotografin Prisca Martaguet, die mit Unterbrechungen seit 1998 in Berlin lebt, hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Die Schlüssel zu ihrem Erfolg: Arbeit, Ausdauer und Hingabe. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit: Porträts.

Arsène Lupin

1000 Gesichter

Mariella Hutt

Vom Roman zur Serie: Der Meisterdieb Arsène Lupin ist bereits seit über 100 Jahren aus zahlreichen Büchern, Theaterstücken, Comics und Filmen bekannt. 2021 zeigt Netflix ihn in einer modernen Version.

Worpswede

Kunst im Teufelsmoor

Christian Vogeler

Vor 130 Jahren entstand unweit der Hansestadt Bremen, mitten im Teufelsmoor, die Künstlerkolonie Worpswede nach dem Vorbild des französischen Dorfes Barbizon. Bedeutende Künstler des Jugendstils, Impressionismus und Expressionismus arbeiteten hier.

1 2 3 4 5