Template: single.php

Kultur vivante

Digitaler Buchclub

Von Anette Haferkorn und Maria Sánchez

© Shutterstock

16. März 2020

Heutzutage braucht es kreative Lösungen und neue Wege, um den grenzüberschreitenden deutsch-französischen Dialog zu erleichtern.

Wie können wir junge Menschen in Deutschland und Frankreich, die Hunderte von Kilometern voneinander entfernt wohnen und Spaß am Lesen haben, zusammenbringen? Diese Frage haben wir uns bei Kultur vivante e. V. gestellt und haben die Idee eines deutsch-französischen, digitalen Buchclubs entwickelt.

Austausch per Videokonferenz

Per Videokonferenz können sich hier deutsche und französische Jugendliche und junge Erwachsene online treffen, um sich über Bücher auszutauschen und ihre Eindrücke und Leseerfahrungen zu teilen. Jeden Monat geht es um ein anderes Buch: Wir fangen an mit dem berühmten Roman Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs.

Da es in unserem Bücherclub darum geht, viele verschiedene Interessen abzudecken, ist es uns wichtig, sowohl über aktuelle Bücher wie auch über Klassiker wie Marie-Aude Murails Simpel oder Morton Rhues Die Welle zu diskutieren. Außerdem werden wir unterschiedliche Genres abdecken: Krimis, Fantasy-Bücher, aber auch Coming-Of-Age-Romane. Interessierte können sich online aus einer Auswahl an Terminen und Büchern etwas Passendes aussuchen und sich direkt online anmelden.

Moderiert wird das Gespräch von einem Mitglied des Literatur-Teams, das sowohl deutsch als auch französisch spricht. Während der Videokonferenz kann jeder in der Sprache sprechen, in der er/sie sich am wohlsten fühlt. Die Hauptsache ist es, Spaß am Austausch mit anderen deutschen und französischen Gleichaltrigen zu haben, die ebenso literaturbegeistert sind wie man selbst.

Kultur vivante e. V.

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.