Template: category-interkulturelle-paedagogik.php

Präsidentschaftswahl 2022

Unter Beobachtung in Paris

Von François Daniel

Nach der Bundestagswahl 2021 in Berlin haben das Bureau International de Liaison et de Documentation (BILD) und die Gesellschaft für übernationale Zusammenarbeit (GÜZ) in Kooperation mit dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich 2022 ebenfalls ein Wahlbeobachtungsseminar durchgeführt.

Bundestagswahl 2021

Unter Beobachtung in Berlin

Von Anna Johannsen

Die Gesellschaft für übernationale Zusammenarbeit (GÜZ) und das Bureau International de Liaison et de Documentation (BILD) haben anlässlich der Bundestagswahl mit Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks ein Wahlbeobachtungsseminar in Berlin durchgeführt.

Deutsch-Französische Jugendbegegnung

On y va !

Von Johanna Kosak

In Ciboure/Frankreich fand im Juli/August 2021 eine 19-tägige Jugendbegegnung der Gesellschaft für übernationale Zusammenarbeit (GÜZ) und des Bureau International de Liaison et de Documentation (BILD) mit Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) statt.

Glosse

Goethe in Straßburg

Von Martin Graff

Incroyable mais vrai : Paris va installer un lycée franco-allemand à Strasbourg. Es gibt schon drei davon in Deutschland: in Saarbrücken (seit 1961), in Freiburg (seit 1972), in Hamburg (seit 2020) – et un seul en France, à Buc, à quelques kilomètres de Versailles (depuis 1975).

Frankreich-Zentrum der Universität Freiburg

Gelebte Interkulturalität

Von Guillaume Fiedler-Plas

Derzeit florieren Frankreich-Zentren an deutschen Hochschulen. Das erste seiner Art wurde bereits 1989 an der Universität Freiburg gegründet.

Virtuelle Kommunikation

Interkultureller Balanceakt

Von Anna Kauert

Die Herausforderungen interkultureller Kommunikation werden im virtuellen Raum noch verstärkt, weil virtuelle Formate mehr Spielraum für Missverständnisse und Fehlinterpretationen lassen. Vertrauen schaffen auf Distanz ist ein Balanceakt. 

Integrationskurse

Diversität = Bereicherung

Von Karin Fischer

Eine Sprache zu lernen, heißt immer auch, sich mit der Kultur eines Landes auseinanderzusetzen. So simpel dieser Satz klingt, so kompliziert ist die Umsetzung. Insbesondere dann, wenn die Lernenden einen völlig anderen kulturellen Hintergrund haben, wie es z. B. in deutschen Integrationskursen der Fall ist.

1 2