Template: category.php

Sars-CoV-2

Frankreich im Ausnahmezustand

Von Birgit Holzer

„Wir sind im Krieg!“ Sechs Mal wiederholte Emmanuel Macron während seiner Fernsehansprache am Abend des 16. März angesichts der Corona-Pandemie seine martialischen Worte, um den Ernst der Lage zu beschreiben. Die Entwicklung der Situation in Updates am Ende des Beitrags.

Verkehrswende in Paris

Vélo, boulot, dodo

Von Stefanie Eisenreich

Seit dem Ende des strengen Lockdown in der Corona-Krise setzt Frankreich auf das Fahrrad als alternatives Verkehrsmittel. Doch Anne Hidalgo, frisch wiedergewählte Bürgermeisterin von Paris, will mehr.

Municipales 2020

Macrons Schlappe

Von Martin Vogler

Nicht nur wegen Corona verliefen die Kommunalwahlen in Frankreich bizarr. Insbesondere die historisch geringe Wahlbeteiligung lässt an der politischen Aussagekraft der Ergebnisse zweifeln.

20 Jahre französisches Paritätsgesetz

Wichtiger Impuls

Von Birgit Holzer

Am 6. Juni 2000 wurde in Frankreich ein Paritätsgesetz verabschiedet. Es soll Parteien dazu bringen, auf ihren Wahllisten abwechselnd Frauen und Männer aufzustellen. Dadurch wurden zwar Frauen in der Politik gefördert – das Ziel der Parität jedoch ist keineswegs erreicht.

Europäische Union

Sorgenkind Europa

Von Bernd Saur

Ein Jahr nach der Europawahl ist die Aufbruchstimmung in Ernüchterung umgeschlagen. Das Projekt Europa bleibt ein Sorgenkind. Wird Europa trotz der jüngsten „Mercron“-Initiative scheitern?

Emmanuel Macron in der Corona-Pandemie

Der Präsident erfindet sich neu

Von Birgit Holzer

Rhetorik, Regierungsziele, Prioritäten – vieles hat der amtierende französische Staatspräsident Emmanuel Macron im Laufe der Corona-Pandemie verändert. Er selbst stellt die Krise als einen Wendepunkt in seiner Amtszeit dar. Der Ausgang ist offen.

Thuringe

Jours noirs pour la démocratie

Von Déborah Berlioz

L’ élection d’un libéral à la tête de la région de Thuringe grâce aux voix de l’extrême droite Alternative für Deutschland (AfD) a déclenché un séisme politique en Allemagne. Si le scandale est symptomatique de la fragmentation politique du pays, il appelle également les partis traditionnels à revoir leurs stratégies d’alliances.