Template: single.php

100 Jahre Citroën

Die Legende lebt

Von Jörg-Manfred Unger

Der Citroën 19_19 Concept wurde auf der Pariser Technologiemesse VivaTech 2019 anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums vorgestellt. Die „von der Luftfahrt inspirierte“ E-Studie verbindet laut Hersteller „außerstädtische Mobilität mit außergewöhnlichem Komfort“. © Citroën

27. Oktober 2019

Der französische Autobauer Citroën steht für technische Innovation und individuelles Design. Zum 100-jährigen Firmenjubiläum landete die Citroën Deutschland GmbH einen Marketing-Coup.

Modelle wie der Traction avant (1934–1957), die „Ente“ 2CV (1949–1990) und die „Göttin“ DS (1955–1975) begründeten den Ruhm der Marke, von dem sie heute noch zehrt. „Die einen bauten Autos, Citroën schuf Kunst“ titelte Spiegel online.

Seit der Übernahme durch den PSA-Konzern, 1975, blieb der erneute große Wurf trotz Raffinessen in Technik und Design aus, auch seitens der 2014 gegründeten Premiummarke DS Automobiles. Dafür gelang der Citroën Deutschland GmbH 2019 im Rahmen der Jubiläumsaktivitäten ein Marketing-Coup: „Vor ein paar Tagen wurde Citroën in das für uns Deutsche leichter auszusprechende Zitrön umbenannt“, erklärte Geschäftsführer Wolfgang Schlimme.

Das Logo wurde angepasst, die Marke hieß in Deutschland nun angeblich Zitrön, der Clip „Das Ende einer Ära – Aus Citroën wird Zitrön“ flankierte die Aktion. Die jedoch fand ausschließlich online statt. Nach teils heftigen Reaktionen war der Spuk nach einigen Tagen vorbei. Zitrön heißt nun auch in Deutschland wieder Citroën. So wie der Firmengründer André Citroën (1878–1935).

Schreiben Sie einen Kommentar

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.