Template: category.php

Guy de Maupassant

Vielschreiber und Frauenheld

Arne Ulbricht

Wirklichkeit trifft auf Fiktion: Das exzessive Leben des Schriftstellers und Journalisten Guy de Maupassant (5. August 1850 bis 6. Juli 1893) im Frankreich des Fin de Siècle als biografischer Roman.

Yves Klein

Das deutsche Abenteuer

Robert Fleck

Yves Klein (1928-1962), der Maler monochromer Bilder und Anthropometrien, verdankt einen Großteil seines weltweiten Ruhms vor allem Deutschland, wo er das ganz große Publikum erreichte.

Fotografie

Hautnah

Adrienne Rey

Die deutsch-französische Fotografin Prisca Martaguet, die mit Unterbrechungen seit 1998 in Berlin lebt, hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Die Schlüssel zu ihrem Erfolg: Arbeit, Ausdauer und Hingabe. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit: Porträts.

Arsène Lupin

1000 Gesichter

Mariella Hutt

Vom Roman zur Serie: Der Meisterdieb Arsène Lupin ist bereits seit über 100 Jahren aus zahlreichen Büchern, Theaterstücken, Comics und Filmen bekannt. 2021 zeigt Netflix ihn in einer modernen Version.

Worpswede

Kunst im Teufelsmoor

Christian Vogeler

Vor 130 Jahren entstand unweit der Hansestadt Bremen, mitten im Teufelsmoor, die Künstlerkolonie Worpswede nach dem Vorbild des französischen Dorfes Barbizon. Bedeutende Künstler des Jugendstils, Impressionismus und Expressionismus arbeiteten hier.

Französische Filmkomödien

Tatis Erben

Lisa Fetzer

Die vierte Folge der französischen Filmkomödie, La Vérité si je mens !, Les débuts, soll in Frankreich erneut zum Kassenschlager werden – auch wenn der Start im Oktober 2019 eher schleppend verlief. In Deutschland hatten andere Filme des Genres, etwa Die fabelhafte Welt der Amélie oder Monsieur Claude und seine Töchter (3. Folge 2022: Monsieur Claude und sein großes Fest, Trailer auf youtube) ohnehin weitaus mehr Erfolg.

Gérard Le Gouic

Die Harfe Armorikas

Thomas Laux

Der bretonische Schriftsteller Gérard Le Gouic ist in Deutschland und auch Frankreich ein eher unbeschriebenes Blatt. Das umfangreiche Werk des mittlerweile 84-Jährigen lässt sich nicht auf Folklore oder Lokalkolorit reduzieren, zeigt aber die Bretagne authentisch.

1 4 5 6 7
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial